Wir über Uns

Wir betreiben ein Tankstellennetz in Süd- und Ostdeutschland, sowohl in Kooperation mit Aral als auch freier Belieferung. Unser Ziel ist es, unseren Service an den Stationen ständig zu erweitern und zu modernisieren. Dabei bauen wir auf starke Marken, langjähriges Know-How und Tradition im Tankstellengeschäft – mit Blick in die Zukunft.

Wir haben uns auf die Fahne geschrieben auch grenznahe und unter dem Tanktourismus leidende Tankstellen zu erhalten und eine regionale Versorgung zu gewährleisten.

Eine besondere Anerkennung gebührt deshalb den Betreibern unserer Servicestationen. Mit Herzblut und Durchhaltevermögen halten Sie seit Jahren Ihre Dienstbereitschaft für den Kunden und die Region aufrecht.

Beginnend mit 2 Mitarbeitern verwaltet die VEWAG Verwaltungsgesellschaft mbH heute fast 60 Servicestationen.

Geschichte

Erfolg und Tradition - Eine bewegte Firmengeschichte

1927 - 1948
Die Firma Alois Wachter wird 1927 in Nürnberg gegründet und handelt anfangs mit Kohle und Futtermittel. Ein wesentlicher Bestandteil ist auch der Handel mit Stangeneis für die Kühlung von Lagerhäusern und Gastronomiebetrieben in Kooperation mit Linde. Unter dem Motto „Eis im Sommer“ – „Kohle im Winter“ floriert das Unternehmen bis über die Kriegsjahre hinaus.
1927 - 1948
1948 - 1969
In der Nachkriegszeit steht der Kohlehandel im Mittelpunkt. Im Jahr 1956 wird dem „Energiewandel“ Rechnung getragen und ein Tanklager für die Abfüllung von Heizöl errichtet. Der ansteigende Heiz-Energiebedarf macht 1969 den Bau eines neuen Kohle- und Heizöllagers notwendig und die Ausfuhr mit eigenem Fuhrpark wird vorangetrieben.
1948 - 1969
1975 - 1986
1977 wird eine neue Filiale in Waging am See eröffnet und in eine selbständige Gesellschaft umgewandelt. Zudem wird hier ein Tanklager für Ottokraftstoffe, Diesel und Heizöl, mit einer gesamten Kapazität von 800 cbm und Kesselwagenversorgung, über eigenen Bahnanschluss, eröffnet.
1975 - 1986
1986 - 2003
Firma Alois Wachter wird in eine Beteiligungsgesellschaft mit der Texaco – später DEA und Shell – eingebracht. Mit Auflösung der Beteiligung durch Shell wird die Firma Wachter 2003 wieder selbständig und schließt mit Agip einen Marken- und Belieferungsvertrag.
1986 - 2003
2006
Herr Peter Lanzerstorfer übernimmt die Geschäftsführung der Firma Alois Wachter & Co. Mineralölhandel GmbH. Mittels seiner langjährigen Erfahrungen im Tankstellengeschäft werden neue Schwerpunkte zu Gunsten eines modernen Tankstellennetzes gesetzt. Noch im gleichen Jahr wird der Heizöl- und Schmierstoffbereich verkauft und das Tanklager an die Firma Montana vermietet. Ende 2008 erfolgt die endgültige Schließung des Tanklagers.
2006
2007 - 2010
Parallel wird 2007 die neuen Gesellschaft - VEWAG Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft mbH in Waging am See gegründet. Es wird ein Markenhändlervertrag mit der Aral AG abgeschlossen. Mit der Aral-Partnerschaft beginnt ab diesem Zeitpunkt ein rasanter Netzaufbau in Süd- und Ostdeutschland. Durch die Übernahme und spätere Verschmelzung der Alois Wachter Mineralölhandel GmbH & Co. KG wird der Netzausbau unter der VEWAG Verwaltungsgesellschaft mbH weiter vorangetrieben.
2007 - 2010
2011 - heute
Peter Lanzerstorfer führt seine beiden Söhne Fabian und Tobias an das Tankstellengeschäft und die Nachfolge heran. Mit dem unerwarteten Tod des Firmengründers, Peter Lanzerstorfer, im Jahre 2019 muss der Generationenwechsel vorzeitig umgesetzt werden. Die VEWAG Verwaltungsgesellschaft mbH wird seitdem von seinen Söhnen in einer Doppelspitze mit rund 20 Mitarbeitern geführt.
2011 - heute